Musikcorps

MusikcorpsNach Gründung der Stadtgarde im März 1977 wurde ein Jahr später der Gedanke aufgenommen eine musizierende Abteilung zu gründen. Gesucht wurden daher damals ausschließlich interessierte junge Männer, die bereits ein Instrument spielten und ihr Können dem Verein zur Verfügung stellen wollten.

Michael Nahe und Günter Wasiak als Gründungsmitglieder der Stadtgarde gehörten damals zu den Initiatoren der zur Gründungszeit 13 Mann starken Garde, die 1979 die Idee in die Tat umsetzten und das „Musikcorps“ gründeten.

Ziel war es eine schlagkräftige Gruppe von ca. 20 musizierenden „Soldaten“ auf die Beine zu stellen.

Ein Dirigent zu diesem Unterfangen war auch schnell gefunden, Helmut Fischbach.

Aufgrund der damals fehlenden finanziellen Mitteln, mussten die Bewerber schon spielen können und auch ihre eigenen Instrumente mitbringen. Ebenso durften sie kein Entgelt für ihre Leistungen erwarten.

Kostenfrei zur Verfügung gestellt wurden allerdings die schönen, maßgeschneiderten Uniformen, von denen damals eine schon über 1000,- DM kostete, was im Vergleich zur heutigen Zeit einen Gegenwert von ca. 2.000,- Euro darstellt.

Nach kurzer, intensiver Suche fanden sich nach Sichtung und Auswahl etwa 10 Musiker in Uniformen der Stadtgarde wieder, somit war die Aufgabe zur Gründung eines eigenen Musikcorps bewältigt und nun konnte eifrig musiziert und Stimmung produziert werden.

Das Musikcorps in seiner heutigen Zusammensetzung besteht aus 26 ehrenamtlichen Musikern und Musikerinnen jeglichen Alters, die aus verschiedenen Musikvereinen der Umgebung stammen.

Aus der Gründungszeit ist noch 1 aktives Mitglied übriggeblieben. Dieser treue Kamerad heißt Joachim Iwan, spielt Trompete und ist noch bis heute bei allen ihm möglichen Auftritten dabei.

Selbstverständlich sind auch die Musiker offen für Zuwachs. Sollten Sie Interesse haben aktiv am Vereinsleben teilzunehmen, dann sprechen Sie bitte bei einem unserer nächsten Auftritte ein Gardemitglied an oder wenden Sie sich direkt an unsere Kommandantur und den zuständigen Musikmeister oder den Corpsadjutanten.

Die Kommentare wurden geschlossen