Änderung im Vorstand

Trier, den 13.01.2021

Liebe Mitglieder,

im Namen des Vorstands möchte ich Euch zu allererst einmal ein gesundes, gutes und erfolgreiches neues Jahr wünschen!

Das Jahr 2020 hat uns alle vor erhebliche Herausforderungen gestellt – sowohl privat, als auch beruflich. Corona hat uns gezeigt, inwieweit wir Einschränkungen hinnehmen bzw. annehmen müssen, aber auch annehmen können. Diese Veränderungen haben natürlich auch vor der Stadtgarde Augusta Treverorum 1977 e.V. nicht Halt gemacht. Wir wurden in vielerlei Hinsicht ausgebremst in unseren Aktivitäten, aber auch in der Vereinsarbeit.

Leider hat es in Folge auch einige Veränderungen in der Stadtgarde gegeben. Ein Vorstandsmitglied, unser Regimentsfeldpostmeister (Schriftführer) Dr. Marcus Schneider, hat den Vorstand auf eigenen Wunsch verlassen. Umso mehr freut es uns, dass wir diese Position im Vorstand kurzfristig und kommissarisch mit Matthias Münstermann bis zu den nächsten Neuwahlen neu besetzen konnten. Willkommen im Vorstand, lieber Matthias!

Auch die Leiterin unseres Tanzcorps, Frau Nina Schneider, sowie das gesamte Trainerteam haben uns ihren Rücktritt erklärt. Wir bedauern diese Entwicklung sehr und werden uns selbstverständlich um Ersatz kümmern – Gespräche finden bereits statt.

Zur Zeit ist coronabedingt leider kein Trainingsbetrieb möglich. Wir hoffen vor allem für unsere Kinder und Jugendlichen, dass das Training bald wieder aufgenommen werden kann – natürlich immer unter den aktuell geltenden Hygienevorschriften.

Was die Jahreshauptversammlung betrifft, so hat uns Corona auch hier vor vollendete Tatsachen gestellt und wir mussten diese bis auf Weiteres verschieben. Der Gesetzgeber hat für diesen Fall vorgesehen, dass bis zur möglichen Durchführung von Neuwahlen der noch amtierende Vorstand im Amt bleibt. Wir haben im Vorstand natürlich auch eine digitale Jahreshauptversammlung diskutiert, was aber von der Mehrheit abgelehnt wurde aus zwei Gründen: 1. Haben wir viele Mitglieder in unseren Reihen, die nicht über die technischen Voraussetzungen hierzu verfügen oder sie beherrschen und 2. möchte sich der noch amtierende Kommandant natürlich nach 16 Jahren Amtszeit gerne persönlich von Euch allen verabschieden können.

Eines steht fest: das Jahr 2020 hat uns gezeigt, dass Vieles nicht planbar ist, aber auch, dass wir flexibel auf Neuerungen reagieren können und müssen. Daher ist ebenso klar: 2021 wird ein weiteres Jahr der Herausforderungen und wir krempeln die Ärmel hoch, denn auch das werden wir schaffen! Bleibt alle gesund und geht gestärkt in dieses Jahr.

Herzlichen Dank!

Für den Vorstand

Wolfgang Heles

– Kommandant –

Kommentare sind geschlossen.